2012

2011

2010

2008/2009

Erfahrung - und Informationsaustausch über die Gewerkschaftsaktivitäten im Verkehrsbereich - Luft, Wasser, Straße und Schiene

VIDA Know-how Transfer am 23.9.2009

Thema: Erfahrung - und Informationsaustausch über die Gewerkschaftsaktivitäten im Verkehrsbereich  - Luft, Wasser, Straße und Schiene

TeilnehmerInnen aus der Slowakei:
Vertreter der acht slowakischen Gewerkschaften, die an dem EU-Projekt ZUWINBAT beteiligt sind und die im Verkehrsbereich tätig sind
KOZ SR Vertreter - Projektkoordinator
ÖGB - Projektkoordinator

TeilnehmerInnen aus Österreich:
Bundesfachgruppen SekretärInnen - Strasse, Schiene, Luft und Wasser
vida Internationales Referat
vida Wirtschaftsreferat

Ziel der Veranstaltung:
Ziel war es, die GewerkschaftsvertreterInnn aus beiden Ländern zum Erfahrung - und Informationsaustausch einzuladen. Es ging vor allem um aktuelle Fragen und Probleme, die die Gewerkschaftsfunktionäre und Experten im Bereich des Verkehrs sehen und welche Maßnahmen wir zusammen ergreifen könnten.

Verlauf:
Zuerst haben sich die TeilnehmerInnen im Haus der Gewerkschaft vida getroffen, um sich kennen zu lernen und über aktuelle Themen in beiden Ländern zu diskutieren. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde hat die Diskussion angefangen. Es wurde vor allem über diese Themen diskutiert:

Im Bereich der LKW - und Busfahrer:

  • Umsetzung der EU-Richtlinien in die nationale Legislative - Vergleich zwischen Österreich und der Slowakei - Qualifikation der Lenker und LKW-Fahrer /Wer bezahlt die Weiterbildung der Kraftfahrer?/
  • Unternehmen in privaten Händen - Wie sieht die Vertretung der ArbeitnehmerInnen in diesen Betrieben aus? - Welche Mögliche Einsätze gibt es von der Seite der Verkehrsgewerkschaften in der Slowakei und in Österreich?
  • Österreichische Briefkastenfirmen / P.O.Box / Firmen in der Slowakei - Arbeitsverträge, rechtliche Ansprüche der  ArbeitnehmerInnen

Im Bereich der Schiene:

  •  Lohndumping in der Grenzregion und die Arbeitsbedingungen in beiden Ländern
  • Kollektivverhandlung und der Einfluss der Finanz - und Wirtschaftskrise auf die ArbeitnehmerInnen in Österreich und in der Slowakei, sozialer Dialog in der Zeit der Krise, Maßnahmen gegen die Krise usw. 
  •  Leistungen im Güterverkehr in der letzten Jahren
  •  Privatisierungsprozess der Bahnen
  •  Wie werden die regionalen Bahnverbindungen in der Slowakei und  Österreich geregelt?
  •  Die Umsetzung der Entsende EU-Richtlinie usw.

Im Bereich Luft - und Wasser:

  •  Vereinheitlichung der Luftraumsysteme im zentralen Europa
  •  Arbeitsbedingungen und Löhne der Flughäfen Wien und Bratislava, KV

Danach folgte ein Betriebsbesuch.

Die TeilnehmerInnen hatten die Möglichkeit, ein Busunternehmen von Dr. Richard in Wien zu besuchen. Es ist ein österreichisches Unternehmen mit langer Tradition, das auch eine Niederlassung in der Slowakei hat. Wir waren zu Gast bei dem Betriebsratvorsitzenden und seinen Kollegen. Wir haben uns das Unternehmen angeschaut - z.B. die Werkstätte - und über die Arbeitsbedingungen, Sicherheit- und Gesundheit am Arbeitsplatz in diesem Betrieb diskutiert. Da es in der slowakischen Niederlassung von Dr. Richard keine Gewerkschaften gibt, hat der Betriebsratsvorsitzende den slowakischen KollegInnen Hilfe angeboten und Kontakte mit einer der Verkehrsgewerkschaften ausgetauscht.

Von der österreichischen Seite waren KollegInnen präsent, die sich in ihrem alltäglichen Berufstag mit den Verkehrsbereichen beschäftigen. So war z.B. der Kollege Georg Eberl, Bundessektionsekretär, Sektion Verkehr, die Kollegin Gudrun Thiemer, Bundesfachgruppesekretärin, BFG Strasse, anwesend. Präsent waren auch KollegInnen von der Wirtschaftsabteilung der vida, die sich mit dem Verkehrsbereich beschäftigen - wie z.B. mit Thema Gigaliner u.a.

Am Ende des Programms bedankte sich Koll. Erika Brselova, Projektassistentin, bei allen TeilnehmerInnen herzlich für die aktive Teilnahme und äußerte den Wunsch, alle ZUWINBAT-Aktivitäten gemeinsam zum Erfolg zu führen.