2012

2011

2010

2008/2009

Handelskonferenz

Am Montag, dem 30. März 2009 fand ein Partnertreffen der österreichischen und slowakischen Gewerkschaften im Rahmen einer Handelskonferenz statt. Die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) und die slowakische Gewerkschaft der Handels- und Tourismusangestellten (OZPOCR) luden im Rahmen des ÖGB/KOZ Projektes ZUWINBAT zu einem interregionalen gewerkschaftlichen Austausch ein.
 
Begrüßt wurden die zahlreichen TeilnehmerInnen von der Wiener GPA - djp Regionalgeschäftsführerin Barbara Teiber sowie der Präsidentin der slowakischen Schwesterorganisation (OZPOCR) Katarina Kulandova.
Letztere und die Internationale Sekretärin der GPA-djp, Novka Piljic, präsentierten die verschiedenen Modelle der gewerkschaftlichen Arbeit in Österreich und der Slowakei. Schwerpunkt dabei vor allem die Vertretung der MitarbeiterInnen in den Betrieben.

Die AK-Abteilungsleiterin für Europa und Internationales, Melitta Aschauer-Nagl, versuchte den Anwesenden die Rolle der Arbeiterkammern in Österreich, ein landeseigenes Spezifikum, zu vermitteln. Im Anschluss daran gab es ein Referat von Bozena Peracekova, Spezialistin für multinationale Konzerne, über die Mitwirkungs- und Mitentscheidungsrechte für ArbeitnehmervertreterInnen in der Slowakei und von Betriebsratsvorsitzenden Franz Georg Brantner über jene in Österreich.

Andere wichtige Themen der Konferenz waren die Arbeitszeitregelungen in Österreich (Georg Grundei, GPA- djp) und in der Slowakei (Božena Peráceková, OZPOCR), aktuelle Themen und Probleme im Handel (Katarína Kulandová, OZPOCR und Georg Grundei, GPA- djp), mögliche Gewerkschaftskooperationsfelder in beiden Ländern (Katarína Kulandová, OZPOCR und Novka Piljic, GPA- djp) und ein Ausblick zu weiteren gemeinsamen Veranstaltungen und die nächsten Kooperationsvorhaben.

Die Handelskonferenz vertiefte die Beziehungen zwischen beiden Partnergewerkschaften und bot einen wichtigen Anstoß für die weitere interregionale Zusammenarbeit im Projekt ZUWINBAT.